ÜBER UNS

Hinter Glückshund stehen wir drei.

Mit "wir drei" meine ich meine Schäferhündin Queen, meine ShihTzu - Dame Püppi und mich. Mein Name ist Sabrina. Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinen beiden Mädels, meinem Schatz und seinem Hund Sam in Osnabrück.

 

Bevor ich zu Glückshund komme, erzähle ich kurz etwas zu meinem Leben:

Am 02.02.2013 zog meine Schäferhündin Queen bei mir ein. Ich bin mit Schäferhunden aufgewachsen und kann die Liebe zu dieser wunderbaren Rasse nicht leugnen. Mit dem Tag ihres Einzuges änderte sich alles. Mein Leben hatte plötzlich einen völlig anderen Fokus und das Thema "Hund" rückte immer mehr in den Vordergrund. Anfang 2016 habe ich mein Jurastudium mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen und so war es für mich die logischste Entscheidung, mich als Rechtsanwältin im Bereich des Tierrechts selbstständig zu machen. Mein eigener Chef zu sein, meinen Tag frei gestalten zu können und Queen immer bei mir haben zu können waren für mich ausschlaggebende Argumente, diesen Weg zu gehen. Im April 2016 zog Püppi bei uns ein.

 

Bereits im Referendariat entdecke ich die Leidenschaft zur Nähmaschine. Ich begann Kuscheldecken und Spielzeug zu nähen und entwickelte die ersten Anleitungen für Futterbeutel und Co. Nachdem mein Freudeskreis mit allen Produkten versorgt gewesen ist und alle mich ermutigen, einen Onlineshop zu eröffnen, wagte ich den Schritt und gründete Glückshund.

 

In meiner Freizeit halte ich seit mehreren Jahren das Leben mit Queen und Püppi in einem Blog fest und schreibe Artikel rund um das Thema Beschäftigung, Recht & Hund, Erziehung, Ernährung, Gesundheit u.v.m. auf unserem Hundeblog Dietutnichts. Im Jahr 2018 sind wir zum Hundeblog des Jahres gewählt worden.

 

Im Sommer 2017 kam der Moment, in dem mir bewusst wurde, dass drei Arbeitsbereiche einfach einer zu viel gewesen sind. Ich versuchte alles unter einen Hut zu bekommen, doch musste überall Abstriche machen. In einem Gespräch mit meiner Freundin fiel dann der Satz "Es wäre doch echt ein Traum Glückshund in den Vordergrund zu stellen und nebenbei den Blog zu schreiben." In dem Moment, in dem ich den Satz das erste Mal laut aussprach, fühlte es sich direkt absolut richtig an. Die Juristerei war für mich immer eine Vernunftsentscheidung, nie eine Entscheidung mit Herz. Und so setzte ich den zunächst noch als Traum wirkenden Gedanken um, setzte alles auf eine Karte und schloss die Kanzlei.

 

Heute lebe ich mit meinem Freund und unseren drei Hunden in unserer Wohnung, von der aus ich auch arbeite. Mein Schatz hat mir ein Büro eingerichtet mit einer Computerecke, einem Nähtisch, einem Packtisch und viele Regalen für das Material. Zudem gibt es in unserer Wochnung eine kleine Fotoecke, wo all die Produkte fotografiert werden können.

 

Ich bin überglücklich, dass ich einen so unglaublich tollen Alltag habe, so tolle Arbeit machen darf und ich danke euch von ganzem Herzen, dass ihr mir dies jeden Tag ermöglicht.

 

Denn wer bei einem kleinen Unternehmen wie Glückshund kauft, macht Träume war <3